Indexsite

Soll's das gewesen sein? Eine tabelarische Bestandsaufnahme des bewaffneten Kampfes und seiner Hintergründe


Mit der Zeit entsteht hier eine komplette Datenbank zur Geschichte des bewaffneten Kampfes.

Daten     Namensliste     Links zum Thema




Daten


Datum

Vorfall

Beteiligte

Ort

Beschreibung

Bücher

20.06.62

Krawalle

Jugendliche

München

Straßenschlacht mit der Polizei (Schwabinger Krawalle).

 

Dez 1964

Beginn

   

Beginn der Antiautoritären Jugend- und Studentenbewegung.

 

21.02.65

Allgemein (Ausland)

Malcom X

USA

Malcom X Führer der militanten Schwarzenbewegung in den USA wird ermordet.

 

14.09.65

Krawalle

 

Berlin

Bei Rolling Stones-Konzert werden 400.000 DM Sachschaden bei Krawallen angerichtet.

 

Okt.1966

Politik

Kongreß

Berlin

Kongreß gegen die Notstandsgesetze.

 

Dez.1966

Gründung

Rudi Dutschke

 

Gründung der Außerparlamentarischen Opposition (APO) durch Sozialistischen Deutschen Studentenbund SDS (Rudi Dutschke).

 

1967

Beginn

   

Entstehung der Komune-Bewegung.

 

05.04.67

Spaßgerillia

Kommune I,

US-Vize Hubert Humphrey

Berlin

Puddingattentat auf US-Vizepräsident Hubert Humphrey wird vereitelt, da ein V-Mann die Aktion verriet.

 

02.06.67

Krawalle

Polizei

Totschuß

Student Benno Ohnesorg

Polizist Karl Heinz Kurras

Berlin

Bei einer Demonstration gegen den Besuch des Schahs von Persien kommt es zu schweren Auseinandersetzungen zwischen Demonstranten, Schahtreuen Persern und der Polizei. Dabei wird der Demonstrant Benno Ohnesorg vom Polizisten Kurras ohne Grund erschossen. Kurras wird freigesprochen.

 

16.03.68

Allgemein

USA

Vietnam

Die USA töten 500 Dorfbewohner in Vietnam im Krieg.

 

02.04.-

03.04.68

Anschlag

(Brandsatz)

Baader, Ensslin, Proll, Söhnlein

Frankfurt a. M.

Brandanschlag auf 2 Kaufhäuser in bezug auf den 16.03.68 von Andreas Baader, Thorwald Proll, Gudrun Ensslin, Horst Söhnlein ausgeführt.

 

04.04.68

Allgemein

Martin-Luther King

-----

Ermordung Martin Luther Kings.

 

06.04.68

Verhaftung

Siehe 02./03.04.68

Frankfurt a. M.

Verhaftung der Kaufhausbrandstifter. Siehe 02./03.04.68

 

11.04.68

Attentat

Rudi Dutschke,

Josef Bachman

Berlin

Der Rechtsradikale Josef Bachman verübt ein Attentat auf Rudi Dutschke der schwer verletzt überlebt.

 

11.04.68

Krawalle

Osterunruhen

Springer Presse

BRD, Berlin

Militante Demonstrationen gegen die Springerpresse, die für den Anschlag auf Rudi Dutschke mitverantwortlich gemacht wird. Erstmalig wird der Verfassungsschutz durch die Herstellung von Brandsätzen als Anstifter tätig.

 

11.05.68

Demo

 

Bonn

Demo mit 70.000 Menschen gegen Notstandsgesetze.

 

Pariser Mai 1968

Aufstand

 

Paris

Den Generalstreik in Frankreich läßt die französische Regierung mit staatlicher Gewallt niederschlagen. Anl. 2

 

04.11.68

Krawalle

Horst Mahler u. a.

Berlin

Schlacht am Tegeler Weg vor dem Landgericht Berlin.

Anlage 3

08.11.68

 

Beate Klarsfeld

Bundeskanzler Kiesinger

Bonn

B. Klarsfeld ohrfeigt Kiesinger und nennt ihn Faschist. Sie wird am selben Tag noch verurteilt. 1 Jahr Knast.

 

1970

Gründung

Dr. Wolfgang Huber

Heidelberg

Gründung des SPK.

 

21.03.70

Auflösung

SDS

BRD

Der SDS löst sich als Bundesweite Gruppe auf.

 

04.04.70

Verhaftung

Andreas Baader

Berlin

Andreas Baader wird verhaftet.

 

14.05.70

Befreiung

Andreas Baader,

Meinhof; Schubert; Goergens;

Berlin

Befreiung Baaders wehrend einer Ausführung aus dem Knast. Der Bibliotheksangestellte Link wird von den Befreiern lebensgefährlich verletzt. Beteiligte: Ulrike Meinhof, Ingrid Schubert, Irene Georgsen.

 

14.05.70

RAF

RAF

Berlin

Erstes RAF -Flugblatt "Die Rote Armee aufbauen".

 

24.06.70

Verbot

SDS

Heidelberg

Die letzte Gruppe des SDS wird verboten.

 

Sep.1970

3-Banküberfall

RAF; Blues

Berlin

Zeitgleich werden in Berlin 3 Banken überfallen von der RAF 2 Banken und vom Blues 1 Bank.

 

18.10.70

Verhaftung

Asdonk; Berberich;

Georgens; Mahler; Schubert

Berlin

In einer Berliner Wohnung (Knesebeckstr.) werden Brigitte Asdonk, Monika Beberich, Irene Georgens, Horst Mahler und Ingrid Schubert (alle RAF) verhaftet.

 

20.12.70

Verhaftung

Karl-Heinz Ruhland

Oberhausen

Karl-Heinz Ruhland wird in Oberhausen verhaftet. Er macht als erstes Aussagen über die Baader-Meinhof-Gruppe.

 

28.01.70

Fahndungsübergabe

Sicherungsgruppe Bonn, Innenminister Genscher

Bonn

Der Innenminister Genscher übergibt den Fahndungsauftrag RAF an die Sicherungsgruppe Bonn.

 

10.02.71

Verhaftungsversuch

Manfred Grasshof, Astrid Proll

Frankfurt a. M. (Westend)

Die Sicherrungsgruppe Bonn beschattet die RAF Mitglieder Manfred Grasshof und Astried Proll. Der Versuch sie zu verhaften mißlingt, obwohl die Beamten sofort das Feuer eröffnen.

 

10.02.71

Pressehetze

Bild-Zeitung, Springerpresse

BRD

Die Bildzeitung erklärt die RAF zum Staatsfeind Nr. 1.

 

28.02.71

Ermittlungen

Bundesanwaltschaft

Bonn

Die Bundesanwaltschaft übernimmt die Ermittlungen gegen die RAF

 

01.03.71

Prozeß (Urteil)

Horst Mahler, Irene Georgsen, Ingrid Schubert

Berlin-Moabit

Horst Mahler wird im Kriminalgericht Berlin-Moabit freigesprochen. Irene Georgsen, Ingrid Schubert werden wegen der Befreiung von Andreas Baader zu langen Haftstrafen verurteilt.

 

April 1971

RAF-Schrifft

RAF

BRD

Die RAF-Schrifft: "RAF: Das Konzept Stadtguerilla" erscheint.

 

06.05.71

Verhaftung

Astrid Proll

Hamburg

Astrid Proll Mitgl. der RAF wird in Hamburg verhaftet.

 

15.07.71

Fahndung

"Aktion Kobra"

Polizei

BRD

Bislang größte Fahndung in der BRD gegen die RAF und den bewaffneten Widerstand. Es sind 3000 Polizisten im Einsatz.

 

15.07.71

Totschuß

Verhaftung

Polizei; Petra Schelm

Werner Hoppe

Hamburg

Während der Aktion Kobra wird Petra Schelm (RAF) von der Polizei angeblich in Notwehr erschossen. Werner Hoppe (RAF) wird verhaftet.

 

Juli 1971

Prozeß

Georg von Rauch

Thomas Weisbecker

Michael Baumann

Berlin

Prozeß wegen eines verprügelten Quick-Reporter’s. Michael Baumann und Thomas Weisbecker erhalten Haftverschonung. Durch absichtliche Verwechselung gelingt die Befreiung von Georg von Rauch. Rauch geht in den Untergrund.

 

21.08.71

Ausland

Georg Jackson

USA

Georg Jackson wird in den USA im Gefängnis ermordet.

 

01.09.71

Postenwechsel

Horst Herold

Wiesbaden

Horst Herold wird Chef des Bundeskriminalamtes.

 

22.10.71

Mord

Verhaftung

PM Norbrt Schmidt

Margit Schiller

Gerhard Müller

Hamburg

Der PM Norbert Schmidt wird in Hamburg von RAF-Mitgliedern erschossen. Margit Schiller wird in der Umgebung verhaftet. Schütze Gerhrd. Müller wird V-Mann und nicht verurteilt.

 

02.12.71

Verhaftung

Marianne Herzog

 

Marianne Herzog verdäch. RAF anzugehören wird verhafftet.

 

04.12.71

Todschuß

Georg von Rauch

Berlin Schöneberg

Georg von Rauch wird in der Eisenacher Straße von einem Kriminalbeamten durch einen Kopfschuß auf offener Straße erschossen.

 

06.12.71

Besetzung G. v. Rauch-Haus

 

Berlin

Als Reaktion zum Tod von Georg von Rauch wird in der Whil-helmstr. ein Haus besetzt und "Gorg von Rauchhaus" genannt.

 

22.12.71

Banküberfall

Mord

(RAF); Polizeimeister

Herbert Schoner

Kaiserslautern

Bei einem Banküberfall Kaiserslautern wird der PM Herbert Schoner erschossen. Obwohl über die Täterschft Unklarheit be-steht, startet die Springerpresse eine Hetzkampagne geg. RAF.

 

Jan 1972

Gründung der

Bewegung 2.Juni

Bewegung 2. Juni

Berlin

Auf einem Treffen der Tupamaros Westberlin, den Hasch-rebellen, der Roten Ruhr Armee u. a. wird der Zusammen-schluß beschlossen. Sie nennen sich " Bewegung 2. Juni ".

 

28.01.72

Politik

Innenministerkonfernz

Bonn

Beschluß des Radikalenerlasses.

 

30.01.72

Ausland

 

Nordirland

Britische Soldaten erschießen in Irland 13 Demonstranten.

 

02.02.72

Anschlag

Bewegung 2. Juni

Berlin

Der 2.Juni verübt einen Sprengstoffanschlag auf den Britischen Jachtklub und zwei PKWs Alliierter Streitkräf-te. Ein Hausmeister untersucht eine Bombe und stirbt.

 

02.03.72

Todschuß

Thomas Weisbecker

Augsburg

Thomas Weisbecker wird in Augsburg von einem Sondereinsatzkomando erschossen. Der Schütze reklamiert erfolgreich Notwehr. Ein Haus wird besetzt und Tommy Weisbecker-Haus genannt. Es exestiert bis heute (aber legal).

 

02.03.72

Verhaftung

Manfred Grashof, Wolfgang Grundmann

PHK Hans Eckhard

Hamburg

Bei der Verhaftung von Manfred Grashof, Wolfgang Grundmann wird der Polizeihauptkomisar Hans Eckhard angeschossen und stirbt 20 Tage später.

 

03.03.72

Anschlag

Bewegung 2. Juni

Berlin

Als Reaktion auf den 02.03.72 verübt die Bewegung 2. Juni einen Sprengstoffanschlag auf das LKA Berlin. Flugblatt: "Jetzt reicht´s" / Beziehung auch zum Tod von Petra Schelm und Georg von Rauch.

 

22.03.72

Politik

Bundesregierung

Bonn

Die Bundesregirung verabschiedet das Schwerpunktprogramm: "Innere Sicherheit": Ausbau von BKA und BGS.

 

April 1972

RAF-Schrifft

RAF

BRD

Die RAF-Schrifft: "RAF: Stadtguerilla & Klassenkampf"ersch.

 

05.05.72

Anschlag

Bewegung 2. Juni

Berlin

Die Bewegung 2. Juni begeht einen Brandanschlag gegen die Juristische Fakultät. Bezug zu Eingestellten Verfahren gegen Polizeiliche Todesschützen in der Terrorismusfahnd.

 

07.05.72

Verhaftung

Inge Viett;

Ulrich Smücker

Bad

Neuenahr

Inge Viett vom 2. Juni und Ulrich Schmücker werden in Bad Neuenahr verhaftet.

 

11.05.72

Anschlag

RAF Kommando "Petra Schelm"

Frankfurt a. M.

Die RAF sprengt mit einer Bombe Teile des Hauptquartier des 5. US-Army-Korps. Der Oberleutnant Paul Bloomquist stirbt, 13 Menschen werden verletzt.

 

12.05.72

Anschlag

Bewaffneter Widerstand

Augsburg

Bombenanschlag auf die Polizei in Augsbur. Keine Verletzten.

 

12.05.72

Anschlag

Bewaffneter Widerstand

München

Bombenanschlag auf die Polizei in München.Keine Verletzten.

 

15.05.72

16.05.72

Anschlag

Kommando "Manfred Grashof"

 

Bombenattentat des Kommandos "Manfred Grashof" auf den Bundesrichter Buddenberg. Seine Frau wird verletzt.

 

19.05.72

Anschlag

RAF

Kommando "2. Juni"

Hamburg

Im Axel-Springer-Verlag Hamburg explodieren 2 Bomben. 17 Angestellte werden verletzt, da Springer trotz 3 maliger Warnung nicht räumen läßt. RAF Komandoname: 2. Juni.

 

24.05.72

Anschlag

RAF

Kommando "15. Juni"

Heidelberg

Im Europäischen Hauptquartier der US-Army in Heidelberg explodiert eine Bombe der RAF und tötet 3 Soldaten.

 

25.05.72

Erklärung

RAF Kommando "15. Juni"

BRD

Kommandoerklärung zum Anschlag vom 24.05.72 erscheint.

 

28.05.72

(Angeblich vers.)

Anschlag

(RAF)

Hamburg

Stuttgart

In Hamburg geht eine Meldung ein, wonach am 2. Juni in Stuttgart 3 Autobomben explodieren sollen. Siehe Anlage 12

 

01.06.72

Verhaftung

Aandreas Baader; H. Meins;

J-K. Raspe

Frankfurt a. M.

Andreas Baader, Holger Meins und Jan- Karl Raspe werden in Frankfurt verhaftet. Baader wird verletzt.

 

07.06.72

Verhaftung

Gudrun Ensslin

Hamburg

Gudrun Ensslin wird in Hamburg verhaftet.

 

15.06.72

Verhaftung

U. Meinhof; G. Müller

Hannover

Ulrike Meinhof und Gerhard Müller werden in Hannover verhaftet. Müller sagt später als Kronzeuge aus.

 

17.06.72

Prozeß

Rechtsanwalt Otto Schily

Gudrun Ensslin

Karlsruhe

Otto Schily wird vom Bundesgerichtshof aus dem Verfahren gegen Gudrun Ensslin ausgeschlossen. Schily wird die Mit-gliedschaft in einer kriminellen Vereinigung vorgeworfen.

 

01.07.72

25.06.72

Todschuß

Der Schotte Ian McLeod

Stuttgart

Bei der Fahndung nach Terroristen wird der vollkommen unschuldige Schotte Ian McLeon durch eine Tür hindurch von der Polizei erschossen. Der Polizist wird nicht angeklagt.

 

02.09.72

Demo

KPD/ML

München

Demo der KPD/ML zum Anti-Kriegstag. Mit Ausschreitungen.

 

05.09.72

Anschlag

(Geiselnahme)

Schwarzer September

München

Geiselnahme von 9 Israelischen Sportlern alle und 2 weitere Geiseln sterben bei dem Befreiungsversuch durch eine deutsche Spezialeinheit auf dem Flughafen.

 

13.09.72

Aufstellung der

GSG 9

Bundesinnenminister

Hans-Dietrich Genscher

Bonn

Der Bundesinnenminister Genscherb beschließt die Aufstellung einer Sonder einheit des Bundesgrenzschutzes.

 

21.09.72

 

Haushaltsauschuß

 

Der Haushaltsauschuß genemigt das Vorhaben.

 

26.09.72

     

Genscher ordnet die Aufst. der GSG 9 mit sofortiger Wirk. an.

 

03.10.72

Verbot

GUPA & GUPS

BRD

Die Palästinensischen Gruppen GUPA/GUPS werd verboten.

 

Nov. 1972

RAF-Schrifft

RAF

BRD

Die RAF-Schrifft: "Die Aktion des Schwarzen September in München - zu Strategie des ai Widerstands" wird veröffentlicht

 

17.01. - 12.02.73

Hungerstreik

40 Gefangene der RAF

und des Widerstands

{Ulrike Meinhof }

BRD

Im ersten Hungerstreik der RAF wird Normalfollzug und Gleichbehandlung, sowie die Verlegung Ulrike Meinhof´s aus dem toten Trakt in Köln-Ossendorf gefordert.

 

14.02.73

Prozeß

Rechtsanwalt Otto Schily

Karlsruhe

Otto Schily wird durch Entscheidung einer höheren Instanz wieder zum Prozeß zugelassen. Es wird ein Gesetz zum Auschluß von Schily vom Bundestag gefordert.

 

März 1973

Hausbesetzung

 

Frankfurt a M

Eskalation im Frankfurter Häuserkampf. Nach der Räumung eines besetzten Hauses kommt es zu militanten Demo´s mit bis zu 5.000 Teilnehmern.

 

08.05. - 29.06.73

Hungerstreik

80 Gefangene

Carmen Roll

Siegfried Hausner

BRD

80 Gefangene sind im Hungerstreik. Sie fordern Gleichstellung mit normalen Gefangenen, freie Informationen und aufhebung der Isolation von C. Roll und S. Hausner.

 

20.06.73

Flucht

Inge Viett

Berlin-Moabit

Inge Viett bricht aus dem Gefängnis Berlin-Moabit aus.

 

28.06.73

Gesetz

BKA

Bonn

Das neue BKA-Gesetz tritt in Kraft. Es setzt das BKA dem BGS gleich, und erweitert die Aufgabengebiete des BKA.

 

11.09./ 12.09.73

Allgemeines

General Pinochet

Chile

Militärputsch durch Gen. Pinochet in Chile. Maßgeblich beteiligt sind das CIA und die Firma ITT.

 

11.11.73

Flucht

Till Meyer (Bew. 2.Juni)

Castrop Rauxel

Till Meyer flüchtet aus dem offenen Vollzug in Castrop Rauxel.

 

17.11./

18.11.73

Anschlag

Revolutionäre Zellen

 

Erste Anschläge der Revolutionären Zellen. Ziel sind die NL der Firma ITT, die mitverantwortlich für den Putsch in Chile sind.

 

20.12.73

Anschlag

ETA

Spanien

Die ETA verübt einen Anschlag Carero Blanco.

 

1974

Politik

KPD

BRD

Die KPD versucht mittels Volksentscheid ein Krankenhaus zu erhalten. Daraufhin wird die Möglichkeit des Volksentscheids abgeschafft.

 

Sommer 1974

Politik

Berliner Senat

Berlin

Dem Berliner Senat gerät das politische Engagement der Jugendzentren außer Kontrolle daher werden die betroffenen Jugendzentren geschlossen.

 

25.01.74

Gutachten

Astrid Proll

 

Astrid Proll wird als Verhandlungsunfähig begutachtet.

 

04.02.74

Entlassung

Astrid Proll

 

Astrid Proll wird wegen Haftunfähigkeit entlassen und tauch daraufhin unter.

 

15.02.74

Politik

Innenministerkonferenz

Bonn

Die Innenministerkonferenz beschließt das neue "programm der inneren Sicherheit in der BRD". Hervorgehoben ist das Nachrichtendienstliche Verbundsystem (NADIS).

 

24.05.74

21.05.74

Todschuß

Günther Jendrian, Fahndungskommando

München

In München wird der als Sympathisant verdächtige Taxifahrer Günther Jendrian von einem Fahndungskommando erschossen. Er war unbewaffnet.

 

04.06.74

Mord

Ulrich Schmücker

>>Kommando Schwarzer Juni<<

Berlin

Der nach seiner Gefangennahme -aus dem Widerstand- verhaftete und zum Verfassungsschutz übergewechselte Ulrich Schmücker wird in Berlin Grunewald von einem >>Kommando Schwarzer Juni << erschossen.

 

23.07.74

Ausland

Militärjunta Griechenland

Griechenland

Ende der Militärjunta in Griechenland.

 

10.09.74

Prozes (Urteil)

H. Mahler, Ulrike Meinhof

Stuttgart

Unter anderem wegen Gefangenenbefreiung werden Horst Mahler zu 14, Ulrike Meinhof zu 8 Jahren Haft verurteilt.

 

13.09.74- 05.02.75

Hungerstreik

Gefangene der RAF und der Bewegung 2.Juni

BRD

Gefangene der RAF und der Bewegung 2.Juni treten in den Hungerstreik. Dies ist der längste Hungerstreik der RAF.

 

27.09.74

Auschluß

Monika Beberich

Horst Mahler

Stuttgart

Monika Beberich erlärt für alle Gefangenen der RAF Horst Mahler als ausgesclossen von der RAF.

 

30.10.74

Besetzung

Komitee gegen die Folter

Susanne Albrecht,

Karl-Heinz Dellow

 

Mitglieder des Komitees gegen die Folter besetzen die Zentrale von Amnesty International. Mit dabei sind Susanne Albrecht und Karl-Heinz Dellow .

 

09.11.74

Tod durch

Hungerstreik

Holger Meins

Wittlich / Eifel

Holger Meins stirbt an den Folgen des Hungerstreiks. Er starb Trotts der Bemühungen seines Anwalts auf Ärztliche Unterbringung da der Leitende Staatsanwalt Dr.Prinzing nicht zu einem Einlenken zu bewegen war. Es kommt in vielen Städten der BRD und in Berlin zu Demonstrationen und zum teil gewalttätigen Auseinandersetzungen mit der Polizei.

 

10.11.74

Anschlag

(Versuchte Entführung)

Günther von Dreckmann

Bewegung 2. Juni

Berlin

Bei dem Versuch der Entführung Günther von Dreckmann durch die Bewegung 2. Juni wird der Kammergerichtspräsident versehentlich durch die Bewegung 2. Juni getötet.

 

11.11.74

Demo

 

Berlin

Zur Unterstützung des Hungerstreiks der Gefangenen des Widerstands und aus protest gegen den Tod Holger Meins beteiligen sich in Berlin ca. 15.000 Teilnehmer an einer Demo.

 

17.11.74

Trauerfeier

Dreckmann

Berlin

Zu Ehren G. v. Dreckmanns veranstaltet der Berliner Senat eine Trauerfeier. Zu diesem Zweck erhalten Beschäftigte des Öffentlichen Dienstes sowie großer Privat unternehmen frei. Es erscheinen 10.000 Teilnehmer.

 

26.11.74

Polizeiaktion,

Fahndung,

Verhaftung

Polizei

BRD

Bei der Fahndungsaktion "Aktion Winterreise" werden zahlreiche Wohnungen durchsucht, 10 Personen Verhaftet und 56 Pers. vorläufig festgenommen.

 

29.11.74

Urteil

Ulrike Meinhof

Stuttgart-Stammheim

Ulrike Meinhof wird in Stuugart-Stammheim zu 8 Jahren Knast verurteilt.

 

07.12.74

Bombenanschlag

Unbekannt

Bremen

Im Bremer Hbf explodiert eine Bombe. Die RAF streitet jede Beteiligung ab. siehe Anlage "Bhf Bomben"

 

14.12.74

Verhaftung

Peter Paul Zahl

Düsseldorf

Peter Paul Zahl wird in Düsseldorf verhaftet.

 

18.12.74

Politik

Bundestag

Bonn

Der Bundestag verabschiedet ein Gesetz, welches die Rechte von Angeklagten stark beschneidet.O-Ton MdB "Ohne die Änderun-gen wäre der Prozeß in Stammheim nicht durchführbar gewesen."

 

20.01.75

Berichterstattung

Spiegel / Gefangene

BRD

Der Spiegel druckt ein Interview mit den Stammheimer Gefangen.

 

05.02.75

Hungerstreik

Siehe 13.09.74

BRD

Der Hungerstreik wird abgebrochen. Teile der Forderungen wurden erfüllt.

 

23.02.75

Polizeiaktion

Polizei, AKW-Gegner

Whyl

Räumung des von 20.000 Menschen besetzten Baugeländes für das AKW Whyl. Massiver Polizeieinsatz, viele Verhaftungen und Verfahren.

 

Feb.1975

Polizeikonferenz

Interpol

Paris

In Paris treffen sich Polizisten aus 37 Ländern, um über das Vor-gehen bei politischen Geiselnahmen Erfahrungen auszutauschen.

 

27.02. -

05.03.75

Anschlag

(Entführung)

Bewegung 2. Juni

Peter Lorenz

Berlin

Entführung von Peter Lorenz.

Anlage 4

 

02.03.75

Wahlen in Berlin

Peter Lorenz

Berlin

Peter Lorenz wird während seiner Entführung zum Berliner Oberbürgermeister gewählt.

 

13.03.75

Regierungserklärung

Bundeskanz. Helmut Schmidt

Bonn

Helmut Schmidt gibt eine Regirungserklärung zum Thema: "Staatsgewallt gegen Staatsverneinung" ab

 

11.04.75

Politik

Innenministerkonferenz

Bonn

Die InnenministerKonferenz beschließ dem BKA mehr Freiheiten & eine neue Einheit zur Terrorismusbekämpfung (Einh.T) zu geben

 

24.04.75

Anschlag

(Geiselnahme)

RAF Kommando "Holger Meins"

Stockholm

Die RAF besetzt die BRD Botschaft in Stockholm und nimmt 12 Geiseln. Sie verlangen die Freiheit von 26 Gefangenen. Anlage 5 & Buch A 2 S. 12-13

A2.12-13

25.04.75

Regierungserklärung

Bundeskanz. Helmut Schmidt

Bonn

Helmut Schmidt gibt eine Regirungserklärung zum Thema: "Identifikation mit dem Staatsschutz ist Bürgerpflicht"

 

28.04.75

Verhaftung

Gerald Klöpper

Roland Fritsch

Berlin-Tegel

Roland Fritsch und Gerald Klöpper von der Bewegung 2.Juni werden in einer Garage in Berlin-Tegel verhaftet.

 

30.04.75

Allgemeines

Vietcong

Vietnam

Eroberung Saigons durch den Vietcong.

 

Mai 1975

Studie

Institut für Konfliktforschung

London

Das Londonner Institut für Konfliktforschung gibt eine Studie zur Terrorismusbekämpung heraus.(Staatsschutz-orientiert)

 

Mai 1975

Europapolitik

Interpol

Europa

Interpol geht ab sofort nun doch gegen pol. Straftäter vor. 15 Terroristen der BRD werden sofort zur Fahndung ausgeschrieben.

 

09.05.75

Verhaftung

Todschuß

Werner Sauber

Karl Heinz Roth

Roland Otto

Polizei

Köln

Bei einem Schußwechsel auf einem Parkplatz in Köln werden Werner Sauber von der Bewegung 2. Juni und ein Polizist erschossen. Karl Heinz Roth wird schwer verletzt und zusammen mit Roland Otto festgenommen.

 

21.05.75

Prozeß

Baader, Ensslin, Meinhof, Raspe

Stuttgart- Stammheim

In Stuttgart-Stammheim beginnt der Prozeß gegen Andreas Baader, Gudrun Ensslin, Ulrike Meinhof und Jan-Carl Raspe. Vorwurf : Mordes und versuchten Morde.

 

22.05.75

Politik

18 europäische Justitzminister

Obernai(Strßburg)

In Obernai treffen sich 18 europäische Justitzminister und beschließen u.a. Terroristen kein pol. Asyl mehr zu geben.

 

06.06.75

Verhaftung

Till Meyer

Berlin U-Bahn

Yorkstraße

Till Meyer wird bei seiner Verhaftung in Berlin U-Bahnhof Yorkstraße angeschossen.

 

18.06.75

Prozeß

Andreas Baader

Stammheim

Andreas Baader verließt im Gericht eine Erklärung der Stammheimer Gefangenen zur Isolationshaft und Folter.

 

25.06.75

29.06.75

Knast (Tod durch Krankheit)

Katharina Hammerschmidt

Berlin-Moabit

Katharina Hammerschmidt stirbt an einem Gehirntumor im Gefängnis. Ein Gericht erkennt auf Schuld des Gefängnisarztes der den Tumor übersah.

 

Juli 1975

Sabotage

Revolutionäre Zellen, BVG

Berlin

Flugblätter der RZ und gefälschte Sammelfahrscheine im Wert von 360.000 DM werden durch eine organisierte Verteilerstrucktur unter die Leute gebracht. FKA-Automaten werden zerstört und Schwarzfahrertips verteilt.

 

30.07. +

31.07.75

2 Banküberfälle

Bewegung 2.Juni

Berlin

Bei 2 Banküberfällen der Bewegung 2. Juni werden 100. 000 DM umverteilt und Negerküsse an die Kunden verteilt.

 

09.09.75

Verhaftung

Ralf Reinders,

Inge Viett,

Juliane Plambeck

Berlin-Steglitz

Ralf Reinders, Inge Viett und Juliane Plambeck werden in einer Ladenwohnug in Berlin-Steglitz verhaftet.

 

11.09.- 14.09.75

Verhaftung

Fritz Teufel,

Gabriele Rollnik

Berlin- Steglitz

Fritz Teufel und Gabriele Rollnik werden ebenfalls in der Ladenwohnung in Berlin Steglitz verhaftet.

 

13.09.75

Anschlag

Einzeltäter

nicht aus der Linken

Hamburg

Im Hamburger Hauptbahnhof explodiert eine Bombe. Die Medien machen die RAF dafür verantwortlich und schüren somit die Angst in der Bevölkerung vor der RAF. Die Tat wurde von einem Einzeltäter begangen; die RAF distanziert sich von dem Anschlag. Dennoch stellt auch der Staat mit diesem Attentat Angst vor der RAF in der Öffentlichkeit her.

 

06.10.75

Bombenanschlag

Unbekannt

Nürnberg

Im Nürnberger Hbf explodiert eine Bombe. RAF, 2.Juni & RZ distanzieren sich. siehe Anlage "Bhf Bomben"

 

12.11.75

Bombenanschlag

Unbekannt

Köln

Im Kölner Hbf explodiert eine Bombe. Anlage "Bhf Bomben"

 

12.11.75

Verhaftung

Waltraud Siepert,

Christiane Doemeland

 

Waltraud Siepert und Christiane Doemeland werden verhaftet.

 

16.12.- 24.12.75

Polizeiaktion

Buchläden,

Verlage,

Wohngemeinschaften

BRD

Bundesweite Aktionen gegen Buchläden, Verlage, Druckereien und Wohngemeinschaften. Die Aktion wird noch mit dem § 131 (Verherrlichung von Gewallt) legitimiert, bietet jedoch eine Vorschau auf das folgende Maulkorbgesetz § 130a (Anleitung zu Straftaten) und den § 88a (Verfas- sungsfeindliche Befürwortung von Straftaten).

 

21.12.75

Anschlag (Geiselnahme)

Palästinensisches Kommando

Wien

Ein Palästinensisches Kommando besetz die Wiener OPEC-Konferenz und nimmt rund 70 Geiseln. Es kommen ein österreichischer Polizist, ein OPEC-Angestellter und ein irakischer Sicherheitsbeamter ums Leben. Das Kommando erzwingt die Ausreise mit den OPEC-Ministern.

 

24.12.75

Fluchtversuch

Inge Viett

 

Inge Viett versucht sich erneut aus dem Knast zu sägen, wird aber zu früh entdeckt.

 

1976

Veröffentlichung

Ernst Albrecht

Hannover

Der Niedersächsische Ministerpräsident Ernst Albrecht veröffent-licht sein Buch, welches auch Situationen beschreibt, bei dene Staatliche Folter und Mord in der BRD geboten seien können.

 

13.01.76

Prozeß

A. Baader, U. Meinhof,

J-K. Raspe, G. Ensslin

Stammheim

A. Baader, U. Meinhof, J-K. Raspe, G. Ensslin verlesen im Prozeß eine 200 Seiten lange Erklärung: "Erklärung zur Sache".

 

16.01.76

Politik

Bundestag

BRD, Bonn

Der deutsche Bundestag verabschiedet das 14. Strafrechtsänderungsgesetz, das am 01.05.76 in Kraft tritt. Es führt die §§ 88a und 130a ein, die die Verbreitung und auchnur den Besitz von Schriften, die Gewalt befürworten, unter Strafe bis zu 3 Jahren stellt.

 

26.03.76

Verhaftung

Eberhard Dreher

Andreas Vogel

Berlin

In Berlin werden Eberhard Dreher und Andreas Vogel wegen Unterstützung und Mitgliedschaft in der Bewegung 2. Juni verhaftet.

 

24.04.76

Gesetz

 

Bonn

I

m 14 Strafrechtsänderungsgesetz wird die Verfassungsfeindliche Befürwortung und Anleitung zu Gewalttaten unter Strafe gestellt. §§ 88a, 130a.
 

09.05.76

08.05.76

Mord/Selbstmord

Ulrike Meinhof

 

Ulrike Meinhof wird in ihrer Zelle erhängt aufgefunden. Bevor sie sich der RAF anschloß war sie Sprecherin der Bewegung gegen den Atomtod, Mitglied der verbotenen KPD und Kolumnisten der Zeitschrift "Konkret".

 

25.05.76

Unfall (Bombe)

Sicherheitsbeamtin Margalit Ben-Jischai

Bernd Hausmann

Tel Aviv

Israel

Die israelische Beamtin Margalit Ben-Jischai wird in Tel Aviv, Flughafen Ben Gurion von einer Bombe getötet die der deutsche Bernd Hausmann PFLP transportierte.

 

10.06.76

Politik

Innenministerkonferenz

Bonn

Die Innenministerkonferenz beschließt einen Musterent-wurf für ein einheitliches Polizeigesetz. Danach soll der polizeiliche Todesschuß legalisiert werden

 

16.06.76

Ausland

Aufstand

Schwarze SchülerInnen

Soweto (Südafrika)

In Südafrika beginnt der mehrwöchige Aufstand schwarzer SchülerInnen gegen die Einführung von Afrikaans als Unterichtssprache. Tote SchülerInnen 350, Verletzte 200 durch Polizeikugeln.

 

18.06.76

Anschlag

Anwalt Klaus-J. Langer, Sekretärin Johanna Keller

Hamburg

Bei einem Brandanschlag auf das Büro des Zwangsverteidigers von Margit Schiller Klaus Jürgen Langer wird dessen Sekretärin Johanna Keller getötet.

 

24.06.76

Politik

Bundestag

BRD, Bonn

Der Bundestag verabschiedet die ersten "Anti-Terror-Gesetze". Von nun an kann der Schriftverkehr zwischen den Anwälten und den Gefangenen überwacht werden, die Mehrfachverteidigung wird unterbunden und mit dem § 129a wird der "Straftatbestand der Bildung und/oder Mit-gliedschaft in einer terroristischen Vereinigung" geschaffen

 

27.06.76

Anschlag

(Entführung)

Palästinenser

und von den Revolutionäre Zellen:

Wilfried Böse

Brigitte Kuhlmann

 

Entebbe

Uganda

Ein Palästinensisches Kommando entführt mit den Revo-lutionären Zellen ein Air-France-Flugzeug nach Entebbe. Sie fordern die Freilassung von 53 in verschiedenen Län-dern einsitzenden pollitischen. Gefangenen. Von den 250 Ge-fangenen werden die Nichtjuden (150) freigelassen. Da-raufhin stürmt ein Israelisches Kommando die Maschi-ne und erschießt alle Entführer; darunter Wilfried "Bony" Böse und Brigitte Kuhlmann. Die Geiseln werden befreit.

 

29.06.76

Politik

BRD, Europa

 

Eine Europä. Konferenz zur inneren Sicherheit findet auf drängen der BRD statt. Tenor : Zusammenarbeit bei Ter-rorismusbekämpfung, Technik und Ausbildung der Polizei.

 

07.07.76

Ausbruch

Monika Berberich, Inge Viett, Gabriele Rollnik, Juliane Plambeck

Berlin

Frauenhaft.

Lehrter Str.

Monika Berberich, Inge Viett, Gabriele Rollnik und Juliane Plambeck gelingt der Ausbruch aus der Frauenhaftanstalt Lehrer Straße in Berlin.

 

21.07.76

Verhaftung

Monika Berberich

Berlin

Monika Berberich wird verhaftet. Siehe 07.07.76.

 

21.07.76

Verhaftung

Rolf Pohle

Athen

Rolf Pohle wird in Athen verhaftet. Siehe 27.02.75.

 

18.08.76

Durchsuchungen

Verlage, Buchläden

BRD

In verschiedenen Städten der BRD werden nach dem neuen §§ 88a, 130a Buchläden und Verlage durchsucht, bücher beschlagnahmt und eine Person verhaftet.

 

02.09.76

Gerichtsentscheid

Rolf Pohle

Athen

Das höchste Gericht in Griechenland vertagt die Entschei-dung zu Rolf Pohles Auslieferung auf unbestimmte Zeit. Daraufhin droht der deutsche Ministerpräsident mit schweren Konsequenzen. darauf folgt: siehe 10.01.76

 

01.10.76

Auslieferung

Rolf Pohle

Athen

Das höchste Griechische Gericht stimmt der Auslieferung Rolf Pohles zu.

 

30.10.76

Besetzung

 

Brokdorf

Erste Bauplatzbesetzung in Brokdorf mit ca. 8.000 Menschen.

 

13.11. + 14.11.76

Besetzung

Polizeiaktion

Polizei

DemonstrantInnEn

Brokdorf

40.000 Menschen versuchen erneut das Baugelände in Brokdorf zu Besetzen. Es kommt zu einer brutalen Räumung des Bauplatzes durch die Polizei. Dabei werden über 1.000 Menschen zum Teil lebensgefährlich verletzt.

 

1977

Prozeß

Manfred Grashof

Kaiserslautern

Manfred Grashof wird wegen der Tötung eines Polizisten bei seiner Festnahme am 02.03.72 zu Lebenslänglich verurteilt.

 

01.01.77

Politik

 

Europa

Das Europäische Rechtshilfe-Abkommen tritt in Kraft. Es ermöglicht einfachere Auslieferung aus 14 und Rechtshilfe in Strafsachen durch 13 Länder.

 

17.01.77

Prozeß

Karl-Heinz Roth

Roland Otto

Köln

In Köln beginnt der Prozeß gegen Karl-Heinz Roth und Roland Otto. Anklage :Morde an einem Polizisten.

 

27.01.77

Politik

 

Europa

Das "Europäische Übereinkommen zur Bekämpfung des Terrorissmus" tritt in Kraft. Die anderen Länder können nun eine Auslieferung an die BRD nicht mehr ablehnen.

 

04.02.77

Prozeß

Waltraud Boock

Wien

Waltraud Boock, die Frau von Peter Jürgen Boock wird in Wien wegen Banküberfalls zu 15 Jahren Haft verurteilt.

 

17.03.77

Aufdeckung

Traugot Bender

Stuttgart

Der Baden Württembergische Justizminister Traugot Bender erklärt, daß Gespräche zwischen RAF-Gfangenen und ihren Anwälten abgehört wurden. Eine Illegale Aktion.

 

24.03.77

Prozeß

Rainer und Inga Hochstein

Hamburg

In Hamburg beginnt der Prozeß gegen Rainer und Inga Hochstein von der Bewegung 2. Juni. Er wird zu 11 Jahren seine Frau zu 10 Jahren Haft verurteilt.

 

29.03. - 30.04.77

Hungerstreik

Gefangene des Widerstands

BRD

Teilweise bis zu 100 Gefangene befinden sich im Hungerstreik. Eine ihrer Bedingungen: Abschaffung der Isolation.

 

04.04.77

Verhaftung

(Auslieferung)

Norbert Köcher

Manfred Adomeit

Stockholm >>

BRD

Norbert Kröcher und Manfred Adomeit werden an die BRD ausgeliefert. Sie waren nach der Botschaftsbesetzung in Stockholm verhaftet worden.

 

07.04.77

Anschlag

RAF Kommando :

"Ulrike Meinhof"

Generalbundesanwalt Siegfried Buback

Karlsruhe

In Karlsruhe werden von der RAF"Ulrike Meinhof" auf den Dienstwagen von Generalbundesanwalt Siegfried Buback Schüsse abgegeben. Er, sein Fahrer Wolfgang Göbel und der Polizist Georg Wurster werden dabei getötet.

 

02.04. - Mai 1977

Hungerstreik

Gefangene der RAF

BRD

Bei einem Hungerstreik der Gefangenen der RAF werden von ihnen folgende Forderungen gestellt: Zusammenlegung und Anerkennung des Kriegsgefangenen Status nach Genfer Konventionen.

 

24.04.77

Regierungserklärung

Bundeskanzler

Helmut Schmidt

Bonn

Bundeskanzler Schmidt gibt eine Regierungserklärung zur Terrorismusbekämpfung ab.

 

28.04.77

Prozeß

(Urteil)

Andreas Baader,

Jan-Carl Raspe,

Gudrun Ensslin

Stuttgart- Stammheim

Andreas Baader, Jan-Carl Raspe und Gudrun Ensslin werden in Stuttgart-Stammheim wegen 4 Morden und 34 Mordversuchen zu Lebenslänglich verurteilt.

 

03.05.77

Verhaftung

(Schießerei)

Günther Sonneberg,

Verena Becker

Singen bei Konstanz

Bei einer Schießerei mit der Polizei wird Günther Sonneberg lebensgefährlich verletzt und zusammen mit Verena Becker verhaftet.

 

04.05.77

Repressalien

Göttinger Studendtenzeitung

Göttingen

BRD

Die Göttinger Studendtenzeitung veröffentlicht einen Nachruf aus Buback. In dem Text ist eine leicht Freude über den Tod Buback’s heraus zu lesen. Daraufhin werden "Maßnahmen" ergriffen. Zeitungen die aus Solidarität mit der Göttinger Studentenzeitung den Text drucken werden ebenfalls >bearbeitet<. 177 Hochschullehrer unterzeichnen eine Solidaritätserklärung und ihnen wird daraufhin mit Disziplinarmaßnahmen gedroht.

 

02.06.77

Prozeß

Urteil

Manfred Grashof,

Klaus Jünscke,

Wolfgang Grundmann

Kaiserslautern

Manfred Grashof und Klaus Jünscke werden in Kaiserslautern wegen gemeinschaftlichem Mordes an Polizisten zu Lebenslänglich, Wolfgang Grundmann wegen Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung zu 4 Jahren verurteilt.

 

20.07.77

Prozeß

Urteil

Karl-Heinz Dellow, Hanna Krabbe, Bernhard Rössner und Lutz Taufer

Düsseldorf

Die Beteiligten des Überfalls auf die BRD Botschaft Stock-holm Karl-Heinz Dellow, Hanna Krabbe, Bernhard Rössner und Lutz Taufer werden zu lebenslänglich verurteile.

 

27.06.77

Urteil

Rechtsanwalt Croisant

Stuttgart

gegen den Rechtsanwalt Klaus Croisant wird ein teilweise Berufsverbot verhängt. Er kann dadurch am Stammheim-Prozeß nicht mehr als Anwalt teilnehmen.

 

06.07.77

Zusammenlegung

Wolfgang Beer, Werner Hoppe, Helmut Pohl

Stammheim

Wolfgang Beer, Werner Hoppe und Helmut Pohl werden in Stammheim in eine Kleingruppe zusammengelegt.

 

09.07.77

Staats-Hetze

Peter Brückner

 

Peter Brückner Prof. für Psychologie wird in Bezug auf den Mescallero-Nachruf vom Dienst suspendiert.

 

30.07.77

Anschlag

Vorstandsvors.: Deutsche Bank : Jürgen Ponto

Oberursel

Der Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bank Jürgen Ponto wird in seinem Haus in Oberursel erschossen.

 

08.08.77

Gefängnis

Wolfgang Beer, Werner Hoppe, Helmut Pohl

Stammheim

Die Kleingruppe mit den Gefangenen Wolfgang Beer, Werner Hoppe, Helmut Pohl wird von einem Rollkomando überfallen. Zweck: Verschärfung der Haftbedingungen.

 

10.08.- 02.09.77

Hungerstreik

pol. Gefangene

BRD

Wegen der Verschärfung der Isolation begeben sich die pol. Gefangenen in den Hungerstreik.

 

25.08.77

Anschlag

(Vereitelt)

Bundesanwaltschaft

Karlsruhe

In Karlsruhe scheitert ein Anschlag mittels Raketenwerfer auf die Bundesanwaltschaft. Der Raketenwerfer wird entschärft.

 

30.08.77

Verhaftung

Armin Nerwerla

Stuttgart

Der Rechtsanwalt Armin Nerwerla wird verhaftet.

 

31.08.77

Verhaftung

Hans-Joachim Dellow

Stuttgart

Hans-Joachim Dellow wird bei Rechtsanwalt Croissant verhaftet. Er packt aus und kommt nach 2 Jahren frei.

 

05.09.77

Anschlag

(Entführung)

RAF Kommando "Siegfried Hauser"

Hans-Martin Schleyer

Köln

Das RAF-Kommando "Siegfried Hauser" entführt in Köln Hans-Martin Schleyer und erschießt dabei dessen Fahrer und 3 Polizeibeamte. Die RAF fordert die Freilassung von 11 Gefangenen.

 

07.09.77

06.09.77

Knast (Kontaktsperre)

72 Gefangene des Widerstands u. RAF

BRD

Über 72 Gefangene wird eine Kontaktsperre verhängt, die erst am 29.09.77 durch ein Gesetz legalisiert wird.

 

08.09.77

Erklärung

DGB-Vorsitzender Vetter

 

Der DGB-Vorsitzende Vetter erklärt der Regierung seine Unterstützung gegen den Terrorismus und für Schleyer.

 

10.09.77

Erklärung

Ev.- & Kat.- Kirche

 

Die beiden deutschen Kirchen billigen das Vorgehen der Regierung im Fall Schleyer und gegen die RAF.

 

22.09.77

Verhaftung

Mord

Knut Folkerts

Uetrecht

Niederlande

In Uetrecht wird Knut Folkerts verhaftet. Dabei stirbt ein Polizist. Folkerts wird am 20.12.77 zu 20 Jahren Haft verurteilt und später an die BRD ausgeliefert.

 

24.09.77

Demo

50.000 Menschen

Kalkar

Internationale Anti-AKW-Demonstration in Kalkar. Es nehmen über 50.000 Menschen teil.

 

29.09.-

02.10.77

Politik

Bundestag

BRD, Bonn

Das Kontaktsperre-Gesetz wird innerhalb 3 Tagen verabschiedet. Es untersagt den Gefangenen Kontakte zu den Verteidigern ,untereinander, und zu jedem anderen Menschen.

 

30.09.77

Verhaftung

Klaus Croissant

Paris

Der Rechtsanwalt Klaus Croissant wird in Paris verhaftet und am 16.11.77 an die BRD ausgeliefert.

 

Okt.1977

Verhaftung

Arndt Müller

Stuttgart

Der Rechtsanwalt Arndt Müller wird verhaftet.

 

08.10.77

Demo

20.000 Menschen

Bonn

In Bonn demonstrieren ca. 20.000 Menschen gegen den gelpanten Verbot der Parteien : KBW, KPD, KPD/ML.

 

13.10.- 18.10.77

Anschlag

(Entführung)

Palästinensisches Kommando

"Martyr Halimeh"

GSG 9

Andrawes

Aden

Mogadischu

Ein Palästinensisches Kommando entführt die Lufthansa-maschine "Landshut" mit Urlaubern in die Somalische Hauptstadt Mogadischu. Baader, Möller, Ensslin, Raspe, Becker, Hoppe, Dellow, Krabbe, Rössner, Schubert sollen freigelassen werden und 100.000 DM erhalten. In Aden wird der Flugkapitän erschossen. In Mogadischu stürmt die GSG 9 die Maschine. 3 Geiselnehmer werden erschossen.

 

18.10.77

Mord/Selbstmord

Andreas Baader

Gudrun Ensslin,

Jan-Carl Raspe,

Irmgard Möller,

Stuttgart-Stammheim

Andreas Baader, Gudrun Ensslin und Jan-Carl Raspe werden Tod in ihren Zellen aufgefunden. Irmgard Möller wird schwer verletzt. Die offizielle Version spricht von einem gemeinschaftlichen Selbstmord, es bestehen allerdings erhebliche Zweifel, da der Verfassungsschutz einen unbeobachteten und separaten Eingang zu den Zellen hatte. Einzelne Pers. sollten bis dato bis zu 4 mal befreit werden.

 

19.10.77

Anschlag

(Entführung)

Hanns-Martin Schleyer

Mühlhausen im Elsas

Hanns-Martin Schleier wird tot im Kofferraum eines Pkw’s in Mühlhausen entdeckt.

 

20.10.77

Politik

Traugot Bender

Stuttgart

Der baden-württembergische Justizminister tritt wegen der mysteriösen Todesfälle in Stammheim zurück.

 

Okt. 1977

Prozesse

Festnahmen

Drucker,

Verleger,

Hersteller

von Raubdrucken und linker Schrift

BRD

Berlin

In einer Kampagne gegen die Herstellung von Raubdrucken und gegen mehrere Spontiblätter, vor allem das Berliner "Infobug" gibt es erstmalig Prozesse und Festnahmen gegen Hersteller, Drucker und Verteiler linker Schriften. Später folgt die Festnahme gegen die " agit-Drucker".

 

10.11.77

Verhaftung

Christoph Wackernagel, Gert Schneider

Amsterdam

In Amsterdam werden nach einer Schießerei mit der Polizei Christoph Wackernagel und Gert Schneider verhaftet. Ein Jahr später werden sie an die BRD ausgeliefert.

 

12.11.77

Mord/Selbstmord

Ingrid Schubert

Stadelheim

Ingrid Schubert wird erhängt in ihrer Zelle aufgefunden.

 

13.11.77

Demo

 

Brokdorf

Massendemonstration gegen das AKW in Brokdorf.

 

20.12.77

Verhaftung

Christian Möller, Gabriele Kröcher-Tiedemann

Französisch-Schweizerische- Grenze

An der Französisch-Schweizerische-Grenze werden nach einer Schießerei Christian Möller und Gabriele Kröcher-Tiedemann verhaftet und später zu 11 bzw. 15 Jahren verurteilt.

 

28.12.77

Prozeß

(Urteil)

Verena Becker

 

Verena Becker wird wegen Mordversuchs an einem Polizisten zu Lebenslänglich verurteilt.

 

18.01.78

Prozeß

(Urteil)

Kurt Groenewold

Hamburg

Beginn des Prozeß gegen Rechtsanwalt Kurt Groenewold. Er wird zu 2 J auf Bewährung und 75.000 DM verurteilt.

 

21.01.78

Verhaftung

Christine Kuby

 

Christine Kuby wird nach einem Schußwechsel verhaftet.

 

06.02.78

Vorgetäuschter Anschlag

"Celler Loch"

GSG 9, BGS, BKA, Verfassungsschutzund, LKA Niedersachsen

Celle

CELLER LOCH : Um angeblich einem Agenten eine glaubwürdige Legende zu verschaffen, sprengt der Verfas-sungsschutz mit Hilfe der GSG 9 ein Loch in die Mauer der Strafanstalt Celle. Vorgetäuscht wird der Befreiungsversuch von Sigurd Debus, der daraufhin isoliert wird. Eine Andere Abteilung des BKA und des LKA Niedersachsen nehmen ohne wissen um den Tathergang die Ermittlungen auf, werden aber nach kurzer Zeit zurück gezogen.

 

10.03.78

Hungerstreik

Gefangene

BRD

Rund 20 Gefangene beginnen den 6. Hungerstreik.

 

10.04.78

Prozeß

Roland Fritsch,

Gerald Klöpper,

Till Meyer,

Ralf Reinders,

Fritz Teufel,

Andreas Vogel

Berlin

In Berlin beginnt vor dem Kammergericht der "Lorenz- Dreckmann-Prozeß gegen Roland Fritsch, Gerald Klöpper, Till Meyer, Ralf Reinders, Fritz Teufel und Andreas Vogel Der Beginn des Prozesses wird von Auseinandersetzungen über die Zwangsverteidiger bestimmt. Daraufhin übernehmen die Roten Zellen die Verantwortung für zwei Anschläge gegen Zwangsverteidiger.

 

11.05.78

Festnahme

Stephan Wisniewski

Paris

Auf dem Pariser Flughafen wird Stephan Wisniewski verhaftet und sofort ausgeliefert.

 

27.05.78

Befreiung

Till Meyer,

Andreas Vogel

Berlin-Moabit

Till Meyer wird von 2 Genossinnen vom "Kommando Nabil Harb" aus dem Gefängnis befreit. Die Befreiung von Andreas Vogel scheitert.

 

01.06.78

Knast

 

BRD, Bonn

Die Trennscheibe in Gefängnissen wird gesetzlich eingeführt. Dies gilt auch bei Verteidigerbesuchen.

 

05.06.78

Verhaftung

Klaus Viehmann

Berlin

Klaus Viehmann wird in Berlin verhaftet.

 

21.06.78

Verhaftung

Auslieferung

Till Meyer, Gabriele Rollnik, Gudrun Stürmer, Angelika Goder

Bulgarien,

BRD

Till Meyer, Gabriele Rollnik, Gudrun Stürmer und Angelika Goder werden in Bulgarien verhaftet und an die BRD ausgeliefert.

 

06.09.78

Todschuß

Willy Peter Stoll

Düsseldorf

Der 28jährige Willy Peter Stoll den das BKA wegen Anschlägen aus Buback, Ponto und Schleyer sucht wird in einem Restaurant in Düsseldorf von der Polizei erschossen.

 

15.09.78

Verhaftung

Astrid Proll

London

Astrid Proll wird in London verhaftet. Siehe 04.02.74 .

 

06.11.78.

Besetzung

RAF - Unterstützer

Frankfurt a. M.

RAF - Unterstützer stürmen das dpa-Büro in Frankfurt am Main um eine Erklärung der RAF zu verbreiten.

 

17.11.78

Auslieferung

Boock, Hofmann, Wagner, Mohnhaupt

Jugoslawien

BRD

Peter-Jürgen Boock, Siglinde Hofmann, Brigitte Mohnhaupt und Rolf-Clemens Wagner werden von der Jugoslawische Regierung nicht an die BRD ausgeliefert.

 

16.02.79

Prozeß (Urteil)

Rechtsanwalt Croissant

Stuttgart

Rechtsanwalt Croissant erhält in Stuttgart 2 Jahre Haft und 4 Jahre Berufsverbot.

 

20.04.79

Hungerstreik

70 Gefangene

BRD

70 Gefangene beginnen den 7. Hungerstreik.

 

31.04.79

Demo

100.000 Menschen

Gorleben

100.000 Menschen demonstrieren gegen die Wiederaufarbeitungsanlage in Gorleben.

 

Mai 1979

Prozeß (Urteil)

Christine Kuby

 

Christine Kuby wird wegen der Schießerei am 21.01.78 zu lebenslänglicher Haft verurteilt.

 

04.05.79

Todschuß

Elisabeth van Dyck

Nürnberg

Elisabeth van Dyck wird von Polizisten erschossen, die in einer Konspirativen Wohnung in Nürnberg auf sie warten.

 

31.05.79

Prozeß

(Urteil)

Irmgard Möller

Bernhard Braun

Heidelberg

Irmgard Möller und Bernhard Braun werden in Heidelberg wegen dem Anschlag vom 24.05.72 zu: Möller lebenslänglich und Braun wegen Beihilfe zu 12 Jahren verurteilt.

 

09.06.79

Verhaftung

Rolf Heissler

Frankfurt a. M.

Rolf Heissler wird in Frankfurt angeschossen u. verhaftet.

 

23.06.79

Auslieferung

Astrid Proll

BRD

Astrid Proll wird von London an die BRD ausgeliefert.

 

25.06.79

Anschlag

(Gescheitert)

RAF, PFLP, NATO-General Haig

BRD

Gescheiterter Sprengstoffanschlag auf NATO-General Haig. Beteiligte sind die RAF Kommando "Andreas Baader", die palästinänsische PFLP und eine Französische Gruppe.

 

19.11.79

Verhaftung

Rolf-Clemens Wagner

Zürich

Rolf-Clemens Wagner wird angeschossen und verhaftet.

 

31.01.80

Prozeß(Urteil)

Rechtsanwälte Arndt Müller, Armin Nerwerla

Stuttgart-Stammheim

Die Rechtsanwälte Arndt Müller und Armin Nerwerla werden in Stuttgart-Stammheim zu 4 J. und 8 Monaten, bzw. zu 3J. & 6M. verurteilt. Sie sollen Gefangenen Waffen beschafft haben.

 

05.05.80

Verhaftung

Hofmann, Barabas, Nicolai, Magg, Kamp

Paris

In Paris werden Sieglinde Hofmann, Ingrid Barabas, Regina Nicolai, Karola Magg und Karin Kamp verhaftet.

 

02.06.80

Erklärung

Mittglieder der Bewegung 2. Juni

 

Ein Teil der Mittglieder der Bewegung 2. Juni erklärt seine Auflösung und den Übertritt zur RAF.

 

25.06.80

Autounfall (Tod)

Juliane Plambeck, Wolfgang Beer

 

Juliane Plambeck und Wolfgang Beer kommen bei einem Autounfall ums Leben.

 

05.09.80

Prozeß (Urteil)

Wackernagel, Schneider

Düsseldorf

Christof Wackernagel und Gertschneider werden wegen Schießerei mit der Polizei und wegen Mitgliedschaft in der RAF zu je 15 Jahren Haft verurteilt.

 

13.10.80

Prozeß

(Urteil)

Roland Fritsch, Gerald Klöpper, Till Meyer, Ralf Reinders, Fritz Teufel, Andreas Vogel

Berlin

Urteilsverkündung im Lorenz-Dreckmann-Prozeß: Ralf Reinders, Till Meyer 15 Jahre, Roland Fritsch 13 J., Gerald Klöpper 11 J., Andreas Vogel 10 J., Fritz Teufel 5 J. Fritz Teufel Wird nach der Urteilsvekündung aus der Haft ent-lassen. Er ist heute Fahradkurier und Pedalologe.

 

02.02.81

Hungerstreik

120 Gefangene

BRD

120 Gefangene beginnen mit dem 8. Hungerstreik.

 

03.02.-18.04.81

27 Anschläge

Legale RAF,

Bewaffneter Wiederstand

BRD

Die Legale RAF und der bewaffnete Wiederstand unterstützen die Gefangnen im Hungerstreik mit 27 Anschlägen. Anlage A.

 

10.02.81

Verhaftung

(Urteil)

Michael(Bommi) Baumann

London

Michael (Bommi) Baumann wird in London verhaftet. Er war 1974 aus der Bewegung. 2.Juni ausgestiegen. Urteil: 5J. + 3M.

 

28.02.81

Verhaftung

Peter Knoll

Australien

Peter Knoll Ex Bew. 2.Jun Mitglied wird in Australien verh.

 

16.04.81

Hungerstreik - Tod

Sigurd Debus

 

Sigurd Debus stirbt während des Hungerstreiks an einer Gehirnblutung. Er wurde bereits Zwangsernährt.

 

11.05.81

Anschlag

Hess. Wirtschaftsminister

Heinz Herbert Karry

Revolutionäre Zellen

Frankfurt a. M.

Der Hessische Wirtschaftsminister Heinz Herbert Karry wird in seinem Haus von einem Kommando der Revolutionären Zellen erschossen. Die Täter sind bis heute unbekannt.

 

14./15. 09.81

Anschlag

(Gescheitert)

RAF, General Frederik

James Kroesen

 

Ein Kommando versucht in Heidelberg einen Anschlag auf den Oberbefehlshaber der US-Landestreitkräfte in Europa General Frederik James Kroesen. Der General und seine Frau werden leicht verletzt.

 

1982

Entlassung

Gerald Klöpper

Berlin

Gerald Klöpper wird 1982 aus der Haft entlassen. Er ist heute Unternehmer. Dazwischen war er für die Alternative Liste tätig

 

10.10.82

Prozeß(Urteil)

Rolf Heisler

Düsseldorf

Rolf Heissler wird in Düsseldorf wegen Polizistenmordes und Mitgliedschaft in der RAF zu 2 mal lebenslänglich und 15 Jahren Haft verurteilt.

 

11.11.82

Verhaftung

Brigitte Mohnhaupt, Adelheid Schulz

Frankfurt a. M.

An einem Erddepot in der Nähe von Frankfurt a. Main werden Brigitte Mohnhaupt und Adelheid Schulz verhaftet. In weiteren Depots werden Waffen, Pappiere und Munition gefunden.

 

16.11.82

Verhaftung

Christian Klar

Hamburg

Christian Klar wird in der Nähe von Hamburg verhaftet.

 

13.03.83

Prozeß(Urteil)

Adelheid Schulz, Rolf-Clement Wagner

Düsseldorf

Adelheid Schulz und Rolf-Clement Wagner werden in Düsseldorf wegen RAF- Mitgliedschaft und Beteiligung an der Schleyer-Entführung zu je lebenslänglich verurteilt.

 

02.07.84

Verhaftung

Jacobmeister, Eckes, Frey, Pohl

Frankfurt a. M.

In Frankfurt a. M. werden Ingrid Jakobmeister, Christa Eckes, Stefan Frey und Helmut Pohl verhaftet.

 

04.12.84 - 02.02.85

Hungerstreik

Gefangene

BRD

Der 9. große Hungerstreik wird erfolglos abgebrochen. Forderungen: Zusammenlegung in große Gruppen.

 

18.12.84

Anschlag (Gescheitert)

RAF 3

Kommando "Jan Raspe"

Oberammergau

Auf die Schule der NATO in Oberammergau scheitert ein Sprengstoffanschlag der RAF.

 

25.01.85

Anschlag

action direct,

General Rènè Audran

Paris

General Rènè Audran wird in Paris im Außenministerium von der action direct Kommando "Elisabeth van Dyck" erschossen.

 

01.02.85

Anschlag

Zimmermann, RAF Kom- mando "Patrick O´Hara"

Gautingen bei München

Der Vorstandsvorsitzende der MTU Dr. Ernst Zimmermann wird in seinem Haus in Gautingen von der RAF erschossen.

 

02.04.85

Prozeß(Urteil)

Christian Klar, Brigitte Mohnhaupt

Stuttgart-Stammheim

Christian Klar und Brigitte Mohnhaupt werden in Stuttgart-Stammheim zu je 5mal lebenslänglich und 15 Jahren verurteilt.

 

08.08.85

Anschlag

RAF 3

Kommando "Georg Jackson

US-Soldat Pimental

Wiesbaden

Der US-Soldat Pimental wird erschossen. Siehe ¯.

 

08.08.85

Anschlag

RAF 3

Kommando "Georg Jackson

Frankfurt a. M.

Sprengststoffanschlag auf die US-Airbase in Frankfurt.

 

1986

Entlassung

Andreas Vogel

Celle

Andreas Vogel saß nach seinem Übertritt zur RAF die Reststrafe bis 1986 im Celler Gefängnis ab.

 

1986

Entlassung

Till Meyer

Berlin

Till Meyer wurde brav und distanzierte sich von allem und wird 1986 vorzeitig entlassen. Bis zu dessen Auflösung arbeitete er bei der Stasi in der DDR.

 

1986

Anschläge (17)

Kämpfende Einheiten

BRD

Über das Jahr verteilt werden von Kämpfenden Einheiten insgesamt 17 Anschläge verübt. U. a. auf das Frauenhofer Institut und die Firma Dornier.

 

09.07.86

Anschlag

RAF 3

Kommando "Mara Cagol"

Karl-Heinz Beckurts, Groppler

 

Das Vorstandsmitglied der Siemens AG Karl-Heinz Beckurts wird mit seinem Wagen in die Luft gesprengt. Sein Fahrer Groppler kommt ebenfalls ums Leben.

 

Sept. 1986

Verhaftung

Eva Haule, Christian Kluth

& Luitgart Hornstein

Rüsselheim

Eva Haule wird in Rüsselsheim verhaftet. Ebenso ihre unschul-digen Gesprächspartner Christian Kluth & Luitgart Hornstein.

 

Sept. 1986

Verhaftung

Mitglieder der antiimperalistischen Szene

Duisburg,

Düsseldorf

In Duisburg und Düsseldorf werden Mitglieder der antiimperalistischen Szene verhaftet und später ohne Beweise zu 6 - 10 Jahren Haft verurteilt.

 

10./11.

10.86

Anschlag

Gerold v. Braunmühl, RAF

Kom. "Ingrid Schubert"

Bonn

In Bonn wird der Abteilungsleiter des Auswärtigen Amts Gerold v. Braunmühl von der RAF erschossen.

 

20.09.88

Anschlag (Gescheitert)

RAF 3,

Kommando "Khaled Aker"

Hans Tiedmeyer

Bonn

In Bonn scheitert ein Mord Anschlag auf Hans Tiedmeyer, Staatssekretär im Bundesfinanzministerium.

 

01.02.-

14.05.89

Hungerstreik

Gefangene aus RAF, Widerstand, Kämpfende Einheiten

BRD

In der BRD beginnt der 10 große Hungerstreik der Gefangenen aus RAF, dem Widerstand und den Kämpfenden Einheiten statt .Der Hungerstreik wird von einem breiten politischen Spektrum unterstützt, die Forderungen aber nicht erfüllt.

 

20.09.89

Entlassung

Roland Fritsch

Berlin-Moabit

Roland Fritsch wird aus der Haft entlassen.

 

30.11.89

Anschlag

RAF 3, Kommando "Wolfgang Beer"

Alfred Herrhausen

Bad Homburg

In Bad Homburg erschießt die RAF Alfred Herrhausen ,Vorstandssprecher der Deutschen Bank.

 

02.03.90

(Angeblich vers.)

Anschlag

Ignatz Kiechle,

RAF 3

Kempten

Angeblich beabsichtigtes Attentat auf Bundeslandwirtschaftsminister Ignatz Kiechle.

 

12.03.90

Begnadigung

Angelika Speitel

Peter-Jürgen Boock

 

Angelika Speitel 79 zu lebenslang verurteilt wird vom Bundes-präsidenten R. v. Weizäcker begnadigt. Die Begnadigung von Peter-Jürgen Boock wird zu diesem Zeitpunkt abgelehnt.

 

2.06.90

Dementi

RAF 3

BRD

Siehe 02.03.90 : Die RAF bestreitet je diese Absicht gehabt zu haben. Ihr Schreiben wird als echt erkannt.

 

Juni 1990

Verhaftung

Prozeß(Urteil)

Susanne Albrecht, Viett, Secken-dorf-Gudent, Lotze, Maier-Witt, Dümlein, Helbing, Beer, Sternbeck, Friedrich

Ehemalige

DDR

Die Ehemaligen Mittglieder der RAF: Susanne Albrecht, Inge Viett, Werner Lotze, Ekerhard Seckendorf-Gudent, Christine Dümlein, Monika Helbig, Silke Maier-Witt, Henning Beer, Sigrid Sternbeck und Ralf-Babtist Friedrich werden in der ehemaligen DDR verhaftet. Sie befanden den sich seit Anfang 80´ in der DDR. Ekerhard Seckendorf-Gudent & Christine Dümlein wurden aus der Haft entlassen, Inge Viett nahm die Kronzeugenregelung in Anspruch. Siehe Anlage 6( RAF 401)RAF

 

05.06.90

Überfall

RAF 3

Duisburg

Nach einem Raubüberfall der RAF auf ein Einkaufszentrum in Duisburg erscheint ein RAF-Schreiben in dem jede Verbindung zu den besetzten Häusern in der Hamburger Hafenstraße abgestritten wird.

 

30.06.90

Entlassung

Angelika Speitel

 

Angelika Speitel wird auf Bewährung aus der Haft entlassen.

 

17.07.90

Politik

Bündnis die Grünen

Bonn

Die Grünen beantragen die Abschaffung der Sondergesetze zur Bekämpfung des Terrorismus.

 

27.07.90

(Angeblicher gescheiterter) Anschlag

Hans Neusel,

RAF 3

Kommando

"José Manuel Sevillano"

Bonn

Auf Hans Neusel wird ein Sprengstoffattentat verübt. Neusel war als Innenstaatssekretär der höchste Chef der Terrorismus-fahnder. Die Bombe wurde mit nicht verletzender Wirkung gezündet. Mann beachte den Antrag vom 17.07.90 .

 

14.09.90

Entlassung

Ralf Reinders

Berlin-Moabit

Ralf Reinders wird aus der Haft entlassen.

 

13.02.91

Anschlag

RAF 3 Kommando "Vincenzo Spano"

Bonn

Beschießung der US-Botschaft in Bonn.

 

01.04.91

Anschlag

Detlev Karsten Rohwedder,

RAF 3

Kommando "Ulrich Wesel"

Düsseldorf

In Düsseldorf wird der Treuhand-Chef Detlev Karsten Rohwedder von der RAF erschossen.

 

30.11.91

Begnad. Entlassung

Vera Becker

 

Vera Becker wird vom Bundespräsident begnadigt und entlas.

 

April 1992

Verkündung

RAF 3

BRD

Die RAF formuliert eine grundsätzliche Revision ihrer Politik und verkündet die Beendigung ihrer Aktionen gegen einzelne Repräsentanten der Politik und Wirtschaft.

 

30.03.93

Anschlag

RAF 3 Kommando "Katharina Hammerschmidt"

Weiterstadt

Die RAF verübt einen Sprengstoffanschlag gegen den kurz vor der Einweihung stehenden Hochsicherheitsknast Weiterstadt. es wir niemand verletzt, aber es entsteht ein hoher Sachschaden verursacht. Der Knast wird erst 1996 fertiggestellt.

 

27.06.93

Todschuß, Verhaftung, Mord

Wolfgang Grams,

Birgit Hogefeld,

POM Michael Newrzella

Bad Kleinen

In Bad Kleinen werden das RAF- Mitglied Wolfgang Grams und der GSG 9 Angehörige Michael Nerwzela unter nie geklärten Umständen erschossen. Birgit Hogefeld wird verhaftet und angeklagt. Anlage 7

 

15.11.93

Prozeß (Beginn)

Birgit Hogefeld,

OLG Frankfurt am Main

Frankfurt a. M.

Birgit Hogefeld wird in Frankfurt am Main zu folgenden Pun-kten angeklagt: Mitglied in einer terroristischen Verei-nigung nach § 129a, Anschläge vom 08.08.85, 10.10.86, 30.03.93 und den Geschähnissen in Bad Kleinen wegen Mord an M. Nerwzerla und 6fachen Mordversuchs an GSG9-Beamten. In Bad Kleinen hat Birgit Hogefeld nachgewiesenermaßen keinen Schuß abgegeben. Siehe Prozeßinfo Anlagen 8: INFO .

 

29.08.95

Prozeß

Sieglinde Hofmann

Stuttgart

Vor dem OLG Stuttgart beginnt ein neuer Prozeß gegen Sieglinde Hofmann. Sie ist bereits zu 15 Jahren verurteilt, steht jetzt allerdings kurz vor der Entlassung. Aller Voraussicht nach soll sie wegen dem Anschlag vom 05.09.-19.10.77. Siehe Anlagen 8: INFO 7 Seite 5 und Anlage 11: Zeitungsaussch.

 

17.09.95

Anschlag

AIZ (Antiimperalistische

Zellen) MdL Paul Breuer

Siegen- Geisweid

Auf das Wohnhaus von Paul Breuer verüben Angehörige der Antiimperalistischen Zellen einen Sprengstoffanschlag. Die Bombe war als Feuerlöscher getarnt. P. Breuer war zum Zeitpunkt der Explosion nicht in Siegen. Mitglieder der Familie wurden nicht verletzt. Sachschaden ca. 5000.-DM.

Siehe Anlagen 9: Zeitungsauschnitte.

 

Verhaftung

Monika Haas

     
 

Verhaftung

Mitglieder der AIZ

Michael Steinau

Bernhard Joachim Falk

Witzhave

(Kreis Storman)

In Witzhave (Kreis Storman werden auf einer Landstraße angebliche Mitglieder der5 AIZ mit ihrem Auto gestoppt und verhaftet. Die Polizei sucht pressewirksam nach angeblichem Sprengstoff. Es wird kein Sprengstoff gefunden. Die Namen der Verhafteten bleiben geheim. Die Verhaftung wird als großer Fahndungserfolg gewertet. Anlage 10: Zeitungsaus.

 

10.05.96

Freilassung

Hanna Krabbe

Lübeck

Siehe: " Den Stein ins rollen bringen S. 8 "

 

30.10.96

Prozeß

Birgit Hogefeld

Frankfurt a. M.

Birgit Hogefeld distanziert sich in ihrem Schlußplädoire von der RAF. Siehe "Anlage Zeitung"

 

04.11.96

 

Christoph Seidler

Freiburg / Hamburg

Christoph Seidler verdächtig der RAF anzugehören hat vom Libanon aus angeboten in die BRD zurückzukehren und sich zu stellen. Nach seinen Aussagen war er nicht an den ihm zur Last gelegten Anschlägen beteiligt, und gehörte auch nie der RAF an. Siehe "Anlage Zeitung"

 

04.11.96

Prozeß

Bundesanwalt Volker Homann, Terroristin Suhaila Andrawes

Hamburg

Die Bundesanwaltschaft vordert eine hohe Strafe für die an der Lanshut-Entführung beteiligte Suhaila Andrawes. Siehe: zu 10.05.96 und "Anlage Zeitung"

 

05.11.96

Prozeß(Urteil)

Birgit Hogefeld

Frankfurt a. M.

Birgit Hogefeld wird zu 3x Lebenslänglich verurteilt. Wegen: Ermordung des US-Soldaten Pimental, Anschlag auf US-Airbase Frankfurt a. M. und den Anschlag auf Hans Tietmeyer. Siehe: 08.08.85 & 20.09.86 & 27.06.93 & 15.11.93 "Anlage Zeitung"

 

13.03.98

Freilassung

Peter-Jürgen Boock

Hamburg-Bergedorf

Peter-Jürgen Boock aus der Haftanstallt Hamburg-Bergedorf auf Bewäherung aus der Haft entlassen.

 

19.03.98

Prozeß(Berufung)

Birgit Hogefeld

Karlsruhe

Die Verurteilung von Birgit Hogefeld wegen der Weiter-stadt-Sprengung wird wegen mangelhafter Würdigung der Beweise aufgehoben. Das Lebenslänglich wegen wegen US-Airbais, Pimental, Tietmayer bleibt bestehen.

 

11.04.98

Kontaktaufnahme

RAF

BRD

Die noch verbliebenen RAF-Mitglieder nehmen über die Tagespresse Kontakt miteinander auf.

 

20.04.98

Selbstauflösung

RAF

 

Bei der Nachrichtenagentur Reuters geht ein eine Erklär-ung zur Selbstauflösung der RAF ein. Die Echtheit ist umstritten.

 

21.04.98

         

11.05.98

Verhaftung

Barbara Meyer

Karlsruhe

Barbara Meyer gesucht wegen RAF-Mitgliedschaft und bewaffneten Raubes stellt sich der Polizei

 


Namensliste


Name, Vorname, Titel

Funktion / Gruppe

Adomeit, Manfred 1

RAF

Albertz, Heinrich

Pfarrer und Politiker

Albrecht, Susanne 1, 2

RAF

Asdonk, Brigitte

 

Audran, Rènè

General

Baader, Andreas 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11,

RAF-Gründer

Bachman, Josef

Neonazi

Barabas, Ingrid

 

Baumann, Michael (Bommi)

2.Juni

Beberich, Monika

RAF

Becker, Verena

RAF

Beckurts, Karl-Heinz

Siemens-Vorstand

Beer, Henning

RAF

Beer, Wolfgang

 

Ben-Jischai, Margalit

Sicherheitsbeamtin

Bender, Traugot

Justitzminister

Berberich, Monika

 

Bloomquist, Paul

US-Soldat

Boock, Peter-Jürgen

RAF

Boock, Waltraud

 

Böse, Wilfried

 

Braun, Bernhard

 

Braunmühl, Gerold von

Abteilungsl. Auswertiges Amt

Breuer, Paul

MdL

Buback, Siegfried

Generalbundesanwalt

Croissant, Klaus

Rechtsanwalt

Debus, Sigurd

 

Dellow, Hans-Joachim

 

Dellow, Karl-Heinz

RAF

Dietiker, Michael

Widerstand

Doemeland, Christiane

 

Dreckmann, Günther von

Kammergerichtspräsident

Dreher, Eberhard

 

Dümlein, Christiane

RAF

Dutschke, Rudi

Studentenführer

Dutzi, Gisela

RAF

Dyck, Elisabeth van

 

Eckes, Christa

 

Eckhard, Hans

PHK

Ensslin, Gudrun

RAF-Gründerin

Feifel, Stephan

Widerstand

Folkerts, Knut

 

Frey, Stefan

 

Friedrich, Ralf-Babtist

RAF

Fritsch, Roland

2.Juni

Genscher, Hans-Dietrich

Innen-,später Außenminister

Georgens, Irene

 

Goder, Angelika

 

Grams, Wolfgang

RAF

Grashof, Manfred

 

Groenewold, Kurt

Rechtsanwalt

Groppler

Fahrer von Beckurts

Grundmann, Wolfgang

 

Haag, Siegfried

Rechtsanwalt / RAF

Haas, Monika

RAF

Haig, Alexander Meigs, Jr.

NATO-General

Hammerschmidt, Katharina

 

Hanka, Gabi

Widerstand

Happe, Manuela

RAF

Happe, Sigrid

Widerstand

Haule, Eva

RAF

Hausmann, Bernd

 

Hausner, Siegfried

 

Heißler, Rolf

RAF

Helbing, Monika

RAF

Herrhausen, Alfred

Vorstandvors. Deutsche Bank

Herzog, Marianne RAF

 

Hochstein, Inga

2.Juni

Hochstein, Rainer

2.Juni

Hofmann, Sieglinde

RAF

Hofmeier, Norbert

Widerstand

Hogefeld, Birgit

RAF

Hoppe, Werner

 

Hornstein, Luitgart

 

Huber, Wolfgang, Dr.

 

Humphrey, Hubert

US-Vizepräsident

Jackson, Georg

 

Jacobmeister, Ingrid

 

Jansen, Ali

Widerstand

Jendrian, Günther

Sympathisant

Jünscke, Klaus

RAF

Kamp, Karin

 

Karry, Heinz Herbert

Hessische Wirtschaftsminister

Keller, Johanna

Sekretärin von Langer

Kiechle, Ignatz

Landwirtschaftsminister

Kiesinger, Kurt Georg

Bundeskanzler

King, Martin-Luther

 

Klar, Christian

RAF

Klarsfeld, Beate

 

Klöpper, Gerald

2.Juni

Kluth, Christian

 

Knoll, Michael

 

Knoll, Peter

 

Köcher, Norbert

RAF

Krabbe, Hanna

RAF

Kröcher-Tiedemann, Gabriele

 

Kroesen, Frederik James

General

Kuby, Christine

RAF

Kuhlmann, Brigitte

 

Kurras, Karl-Heinz

PHK

Langer, Klaus-Jürgen

(Pflicht-)Anwalt

Lauterbach, Vreni

Mutter von Heidi Schulz

Linke

Bibliotheksangestellter

Lorenz, Peter

Berliner Oberbürgermeister

Lotze, Werner

RAF

Magg, Karola

 

Mahler, Horst

 

Maier-Witt, Silke

RAF

Malcom X

Schwarzenführer

McLeod, Ian

Schotte

Meinhof, Ulrike

RAF-Gründerin

Meins, Holger

 

Meyer, Barbara

RAF

Meyer, Till

2.Juni

Mohnhaupt, Brigitte

RAF

Möller, Christian

 

Möller, Irmgard

RAF

Müller, Arndt

Rechtsanwalt

Müller, Gerhard

RAF / Kronzeuge

Nerwerla, Armin

Rechtsanwalt

Neusel, Hans

Innenstaatssekretär

Newrzella, Michael

POM

Nicolai, Regina

 

Ohnesorg, Benno

Student

Otto, Roland

2.Juni

Pimental

US-Soldat

Pinochet Ugarte, Augusto

General

Plambeck, Juliane

2.Juni

Pohl, Helmut

RAF

Pohle, Rolf

 

Ponto, Jürgen

Vorstandsvors. Deutsche Bank

Prauss, Rico

Widerstand

Proll, Astrid

 

Raspe, Jan-Carl

RAF

Rauch, Georg von

 

Reinders, Ralf

2.Juni

Rohwedder, Detlev Karsten

Treuhand-Chef

Roll, Carmen

 

Rollnik, Gabriele

2.Juni / RAF

Rosenkötter, Bernd

Widerstand

Rössner, Bernhard

RAF

Roth, Karl-Heinz

2.Juni

Ruhland, Karl-Heinz

 

Sauber, Werner

2.Juni

Schelm, Petra

 

Schiller, Margit

RAF

Schily, Otto

Verteidiger, später B-90-Grüne

Schleyer, Hans-Martin

 

Schmid, Sven

 

Schmidt, Norbert

PM

Schmücker, Ulrich

RAF / Kronzeuge

Schneider, Gert

 

Schoner, Herbert

PM

Schubert, Ingrid

RAF-Gründerin

Schulz, Adelheid / Heidi

RAF

Seckendorf-Gudent, Ekerhard

RAF

Seidler, Christoph

RAF-Verdächtig

Siepert, Waltraud

 

Söhnlein, Horst

 

Sonneberg, Günther

RAF

Speitel, Angelika

RAF

Sternbeck, Sigrid

RAF

Stoll, Willy Peter

 

Stürmer, Gudrun

 

Taufer, Lutz

RAF

Teufel, Fritz

2.Juni

Tiedmeyer, Hans

Staatssekräter

Viehmann, Klaus

 

Viett, Inge

RAF / 2.Juni

Vogel, Andreas

2.Juni und später RAF

Wackernagel, Christoph

 

Wagner, Rolf-Clement

RAF

Weisbecker, Thomas

 

Wisniewski, Stephan

 

Zahl, Peter Paul

 

Zimmermann, Ernst, Dr.

Vorstand MTU

   
   
   
   
   
   
   
   
   
   

Kommandoname

Gruppe

Kommando "15.Juni"

RAF

Kommando "2.Juni"

RAF

Kommando "Andreas Baader"

RAF

Kommando "Elisabeth van Dyck"

action direct

Kommando "Georg Jackson"

RAF /

action direkt

Kommando "Holger Meins"

RAF

Kommando "Ingrid Schubert"

RAF

Kommando "Jan Raspe"

RAF

Kommando "José Manuel Sevillano"

RAF

Kommando "Katharina Hammerschmidt"

RAF

Kommando "Khaled Aker"

RAF

Kommando "Manfred Grashof"

RAF

Kommando "Mara Cagol"

RAF

Kommando "Nabil Harb"

--------

Kommando "Patrick O´Hara"

RAF

Kommando "Petra Schelm"

RAF

Kommando "Schwarzer Juni"

2.Juni

Kommando "Siegfried Hauser"

RAF

Kommando "Ulrich Wesel"

RAF

Kommando "Ulrike Meinhof"

RAF

Kommando "Vincenzo Spano"

RAF

Kommando "Wolfgang Beer"

RAF



Links zum Thema



www.rafinfo.de
Die meiner Meinung nach beste Internetseite zum Thema RAF
Ein Besuch ist auf jeden Fall lohnenswert